Mori-Ôgai-Gedenkstätte Berlin / ベルリン森鷗外記念館・ベアーテ・ヴォンデ

Seminar zu den Anfängen des Sprechtheaters in Japan mit FU-Studenten

Am 18.1.2019 besuchten Studenten des Seminars “Sprechtheater in China. Geschichten, Theorien und Ästhetiken” von Torsten Jost, wiss. Mitarbeiter am Institut für Theaterwissenschaft der FU, die Mori-Ôgai-Gedenkstätte. In der 3stündigen, sehr anregenden Begegnung gab ich einen Überblick über Ôgais Einfluss auf die Herausbildung des modernen Sprechtheaters in Japan (u.a. weil seine Texte in China rezipiert wurden) und ging auf Besonderheiten der japanischen Theaterentwicklung, insbesondere des politischen Theaters der 1920er/30er Jahre ein. So konnte ich mein einstiges Dissertationsthema mal wieder aus den Schubladen holen…

Bin gespannt, welche Kooperationen sich künftig daraus ergeben, obwohl ich mein Dissertationsmaterial längst an verschiedene Bibliotheken verschenkt habe.

In meiner Tätigkeit an der MOG bin ich sehr wohl in der Lehre tätig, nur nicht im Rahmen des Lehrplans meiner Uni, dafür aber mit sehr spezifischen Themen für japanische Schulklassen, Studentengruppen der FU, der HTW, der Museumswissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaft.


Lehre《関連記事》

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …