Mori-Ôgai-Gedenkstätte Berlin / ベルリン森鷗外記念館・ベアーテ・ヴォンデ

„Kieferninseln“ – Klopstock-Presiträgerinnen in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt

Am 28.November 2018 werde ich eine Lesung mit den beiden diesjährigen Klopstock-Preisträgerinnen Marion Poschmann und Anna Sperk in der Sachsen-Anhaltinischen Vertretung gegenüber der MOG moderieren, als gemeinsame Veranstaltung.

EINLADUNG: LITERATUR IN DER MÖWE
Am 28. November 2018 findet ab 18 Uhr eine Lesung mit den Preisträgerinnen des Klopstock-Literaturpreises 2018 in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt (Luisenstraße 18 / 10117 Berlin) statt.
Der Klopstock-Preis für neue Literatur 2018 wurde an Marion Poschmann verliehen. Sie wird aus ihrem Roman „Kieferninseln“ lesen, der auch interessante Einblicke in die japanische Kultur vermittelt. Marion Poschmann weilte 2014 zu zwei Aufenthalten in der Villa Kamogawa des Goethe-Instituts in Kyoto.
Den Klopstock-Förderpreis erhielt Anna Sperk. Sie ist eine vielversprechende Schriftstellerin aus Sachsen-Anhalt und wird aus ihrem Roman „Die Hoffnungsvollen“ lesen.
Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit der MORI-OGAI-Gedenkstätte statt.
Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist bis Montag, 26.11.2018 unter der Email-Adresse: veranstaltungen@lv.stk.sachsen-anhalt.de möglich.
(Die Teilnehmer müssen gemäß DSGVO beim Einlass zu der Veranstaltung datenschutzrechtliche Erklärungen abgeben.)

Suhrkamp/Insel:
Marion Poschmann erhält Klopstock-Preis 2018
29.05.2018
Der diesjährige Klopstock-Preis für neue Literatur des Landes Sachsen-Anhalt geht an Marion Poschmann und ihren Roman Die Kieferninseln. Mit einer Dotierung von 12.000 Euro ist dies die höchste Literaturauszeichnung des Landes.
Poschmann sei mit Die Kieferninseln ein »ebenso zartes wie humorvolles Plädoyer für die Kunst der Betrachtung« gelungen. In der Begründung der Jury heißt es: »Wir haben uns gerne auf Marion Poschmann geeinigt — der es tatsächlich gelingt, in jedem ihrer Werke eine unverwechselbare, von Eigenheiten durchzogene Welt zu schaffen. Poetische Reiche, die gelehrt, filigran, oft auch sehr komisch sind.« Die Preisverleihung erfolgt im September in Quedlinburg, der Geburtsstätte von Friedrich Gottlieb Klopstock.
Poschmanns Werke wurden vielfach ausgezeichnet, ihr neuester Roman Die Kieferninseln stand zuletzt auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

2018 wurde ihr auch der Berliner Literaturpreis für ihr Werk zugesprochen. Damit verbundenen war die Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2018.

„Besonders fernöstliche Andersartigkeiten haben es ihr angetan, inhaltlich wie formal.“


Sonstiges《関連記事》

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …