Mori-Ôgai-Gedenkstätte Berlin / ベルリン森鷗外記念館・ベアーテ・ヴォンデ

Lange Nacht der Museen 2008

30. August 2008

Poster-Entwurf: Michael Otto fliegende gaerten_test

Lange Nacht08 außen

Lange Nacht08 innen0002

Lange Nacht der Museen am 30. August 2008

Programm der Mori-Ôgai-Gedenkstätte

„Fliegende Gärten“

Beginn: 18 Uhr

Eröffnung einer IKEBANA-Ausstellung (Japanische Blumensteckkunst) des Kurses der Kaiserlichen Saga-Schule Kyoto von Shogonsai Suikô Shimon

19, 20, 21 Uhr Lesung Yoko TAWADA mit Texten aus ihrem unveröffentlichten Manuskript „Fliegende Gärten“:
Der Mohnsaft/ Ein Garten für Linkshänder/Der Garten einer Bühnenbildnerin/Vorgarten/Ein Steingarten/Ryôanji-Tempel/Der botanische Garten Linz u.a.

22, 23 Uhr Lesung Makoto TAKAYANAGI (Tokyo, deutsch: Isolde ASAI) aus Gedichtsammlungen „Bäumische Welt“, „Singender Baum“, „Naturkundliche Schrift“ u.a.

Dazu Klangimprovisationen der Gruppe „Diva Cadenzia“ (Münster): Annegret Sieg, Brigitte Holtkamp, Rachel Seifert, Christiane Brosterhues.

Ende gegen 24 Uhr (die MOG befindet sich in einem normalen Wohnhaus) mit Lesung aus Werken Mori Ôgais: Erzählung „Krokus“ und Gedichte aus Nara „Pampasgras“ (Beate Wonde)

Neben der Dauerausstellung zu Mori Ôgai wird eine Sonderausstellung zu Robert Kochs Japanaufenthalt 1908 zu sehen sein.

Vorgesehen: Büchertisch


Sonstiges《関連記事》

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …