Mori-Ôgai-Gedenkstätte Berlin / ベルリン森鷗外記念館・ベアーテ・ヴォンデ

MASKE IN GOLD – Yukio Mishima neu übersetzt

25.November 2019 um 18 Uhr in der MOG.
Am 17.Oktober wird den beiden Übersetzerinnen in Frankfurt/Main der Noma-Übersetzerpreis verliehen und ich bin dabei!

Veranstaltung zum 49. Todestag
Die Übersetzerinnen Nora Bierich und Ursula Gräfe stellen ihre Neuübersetzungen zweier Schlüsselwerke des brillanten und vielseitigen japanischen Autors Yukio Mishima vor: Bekenntnisse einer Maske (2018) und Der Goldene Pavillon (2019, beide Kein & Aber)

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere als international bekannter Schriftsteller entschied Yukio Mishima sich am 25. November 1970 für den rituellen Freitod.

Er verehrte Mori Ôgai und war mit dessen Tochter Mari (Schriftstellerin), befreundet.

Eine Kooperation der Mori-Ogai-Gedenkstätte mit der WELTLESEBÜHNE
Termin: 25. November 2019 , 18 Uhr
Ort: Mori-Ôgai-Gedenkstätte
Luisenstr. 39
10117 Berlin
https://u.hu-berlin.de/ogai
https://keinundaber.ch/de/literary-work/bekenntnisse-einer-maske/
https://keinundaber.ch/de/literary-work/der-goldene-pavillon/

Drei Tag nach unserer Veranstaltung kommt eine Directors-cut-version von „Mishima“ und die Kinos. Dass passt ja mal wieder.
https://sumikai.com/mangaanime/movie/rapid-eye-movies-bringt-kultfilm-mishima-erneut-in-deutsche-kinos-259721/


Sonstiges《関連記事》